Wie überwache ich meine eigenen vier Wände am besten?

Laut polizeilicher Kriminalstatistik ereignet sich in Deutschland alle paar Minuten ein Haus- oder Wohnungseinbruch. Und auch die Einbruchsdelikte in Wuppertal steigen immer weiter an. Um die eigenen vier Wände schützen zu können gilt es demzufolge effektive Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Zu diesem Zweck stehen Ihnen unterschiedlichste Überwachungssysteme zur Auswahl, die auf moderner Technik basieren. Sie sollten aber unbedingt einige Hinweise beachten, um die perfekte Lösung für Ihren individuellen Einsatzbereich finden zu können. Dabei geht es unter anderem um die wichtigsten Qualitätsmerkmale einer Überwachungskamera und die Einhaltung rechtlicher Grenzen.

 

Die wichtigsten Tipps für den Schutz vor Einbrechern

 

Das Angebot an Überwachungskameras im Überblick

Das Sortiment an Kameras zur Überwachung von Häusern und Wohnungen ist ausgesprochen vielfältig, sodass sich für jedes Anforderungsprofil geeignete Ausführungen finden.

Die Einstiegsmodelle zeichnen sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus und ermöglichen zum Beispiel die Überwachung des Eingangsbereichs.

Schutz vor Einbrechern

Weil es sich bei diesen Angeboten aber nur um einzelne Kameras handelt, sind diese Artikel für große Häuser ungeeignet. Für den ganzheitlichen Schutz eines großen Grundstücks empfiehlt sich demzufolge ein Komplettsystem, das je nach Variante bis zu vier Kameras umfasst.

Abhängig von der jeweiligen Ausstattung sorgen dabei spezielle Wärme- und Nachtsichtkameras für optimale Aufnahmen.

 Des Weiteren unterscheiden sich die erhältlichen Produkte in Form der Verbindungsart:

→ Zeitgemäße Überwachungssysteme kommen in der Regel ohne Kabel aus und übertragen das Bildmaterial per WLAN. So lassen sich die entsprechenden Kameras direkt via Smartphone oder Tablet steuern.

Es gibt unendlich viel über Überwachungskameras zu erzählen und auch zu beachten. Wir helfen Ihnen deswegen kompetent weiter und erklären Ihnen wie Sie Ihr Zuhause am besten überwachen.

 

Qualitätsmerkmale beim Kauf von Überwachungskameras

Bei der Auswahl von Überwachungskameras gilt es eine ganze Reihe von bedeutsamen Produktmerkmalen zu beachten.

Dazu zählt beispielsweise die Bildauflösung: Die Schärfe der aufgenommenen Bilder ist der entscheidende Faktor, um Einbrecher im Schadensfall identifizieren zu können.

Billige Kameras haben häufig nur eine Auflösung im Bereich unter 1 Megapixel, während qualitativ hochwertige Modelle Aufnahmen in HD-Qualität liefern.

Aufgrund der Wichtigkeit der Bildauflösung sollten Sie hier keinesfalls am falschen Ende sparen.

Überwachungskamera

Darüber hinaus müssen Sie auf die Kompatibilität mit anderen Geräten achten:

→ Einige Kameras können zum Beispiel mit Alarmanlagen verbunden werden, um den Schutz vor Einbrechern zu maximieren.

Zusätzlich stehen Überwachungskameras zur Auswahl, die sich mit einer Lichtanlage verknüpfen lassen.

 

Wichtige Hinweise zu den rechtlichen Vorschriften der Kameraüberwachung

Beim Einsatz von Überwachungskameras sind einige rechtlichen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen:

→ Die Positionierung der Kameras darf beispielsweise nicht zu Aufnahmen angrenzender Privatgrundstücke führen.

Auch öffentlicher Raum in der Umgebung Ihres Hauses darf nur unter bestimmten Bedingungen gefilmt werden:

→ Dementsprechend müssen Sie die Videoüberwachung in diesen Bereichen durch ein Schild kenntlich machen!

 

Preisgünstige Gadgets für besseren Schutz vor Einbrechern

Die Verwendung von Überwachungssystemen bringt verschiedene Vorteile mit sich:

→ So wirken die angebrachten Kameras abschreckend und ermöglichen im möglichen Schadensfall die Identifizierung der Einbrecher.

Für die reine Prävention von Einbrüchen eignen sich zudem täuschend echte Attrappen oder andere Sicherheitstechnik.

Moderne Überwachungstechnik

Diese sogenannten Dummy-Kameras sind den Originalmodellen führender Marken nachempfunden und leisten somit einen wertvollen Beitrag zum Schutz der eigenen vier Wände.

Zudem können Sie innovative Zusatzprodukte einsetzen, um ein verlassenes Haus bewohnt aussehen zu lassen:

→ Dazu gehören unter anderem Fernsehsimulatoren, die das Flimmern eines TV-Geräts imitieren.

Die zugehörigen Artikel können komfortabel via Tablet oder Smartphone ein- und ausgeschaltet werden. Weitere Hilfsmittel für die Einbruchsverhinderung sind mit den mechanischen Sicherheitseinrichtungen für Fenster und Türen zu benennen – Informationen hier: Einbruchschutz Wuppertal.

Der Einbau entsprechender Zusatzelemente erschwert den Zugang für unerwünschte Besucher erheblich und sorgt dadurch für verbesserten Schutz vor Einbrüchen.

 

Abschließendes Fazit zum optimalen Einbruchsschutz

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Vielfalt an erhältlichen Produkten einen guten Einbruchschutz von Häusern und Wohnungen ermöglicht. Zum Abschluss stellt sich natürlich noch die Frage ob Sie die Sicherheitstechnik selber montieren oder einen Fachmann engagieren sollen.

Bei der Planung und beim Kauf entsprechender Artikel sind Ihre individuellen Vorstellungen entscheidend:

→ So kommen abhängig vom Budget und vom gewünschten Umfang der Überwachung sehr unterschiedliche Modelle in Frage!

Der Schlüsseldienst Wuppertal ist dabei der perfekte Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Hausüberwachung und gibt Ihnen die wichtigsten Tipps für den Schutz vor Einbrechern!